Notruf : 112

Löschschaum

Ausbildung Löschschaum

Viele Feuerwehren schwören auf Schaummittel:
Wann immer es geht, mischen sie dem Löschwasser Schaummittel in unterschiedlichen Konzentrationen bei. Viele Brände lassen sich durch die Zugabe von Schaummittel schneller und effektiver löschen. Bei außerordentlichen Brandrisiken müssen weiterhin Schaummittel mit besonderen Eigenschaften vorgehalten werden. Für den Umgang sowie die Anwendung mit Schaummitteln wurde die Freiwillige Feuerwehr Wilhelmshorst mehrstündig ausgebildet.

Es wurden die wichtigsten Einsatzmerkmale, wie bspw. Zumischrate und die daraus resultierenden Wurfweiten theoretisch als auch praktisch geübt. Es gibt eine Vielzahl Schaumlöschmittel mit verschiedenen Einsatzschwerpunkten und unterschiedlichen umwelttechnischen Eigenschaften. Diese wurden ebenfalls erläutert und angewandt. Richtig eingesetzt, sind Löschschäume hocheffizient und helfen, die eigentliche Umweltkatastrophe – das Brandereignis – schnell und mit weniger Löschmitteleinsatz zu bekämpfen. Dies minimiert die Rauchgasemissionen, senkt die Menge an (durch das Brandereignis) kontaminierten Löschwassers und minimiert Wasserschäden. Je nach Einsatzszenario und verwendetem Schaummittel können diese Effekte über den Einsatzerfolg eines Löscheinsatzes entscheiden. Der heute im Brandschutz verwendete Schaum ist ausschließlich Luftschaum. Er ist das einzige Löschmittel, das nicht in fertiger Form auf Löschfahrzeugen mitgeführt wird, sondern erst an der Einsatzstelle erzeugt werden muss. Heute gehört er zur Standardausrüstung von Feuerwehren auf der ganzen Welt.

Der Einsatz mit Löschschaum zählt zu den Standardausbildungen:
Oberstes Ziel in dieser Ausbildung war es, den sach- und umweltgerechten Einsatz von Schaummitteln anzuwenden. So werden die Kameraden in die Lage versetzt, richtig, zielgerichtet und umgehend zu handeln.

Die Ausbildung fand mit extra für Übungszwecke der Feuerwehren vorgehaltenen Übungsschaum statt!

Notruf 112

Die 5 W-Fragen:

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Welche Art der Erkrankung liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen!


 

Waldbrandgefahrenstufen

  • Stufe 1   sehr geringe Gefahr
  • Stufe 2   geringe Gefahr
  • Stufe 3   mittlere Gefahr
  • Stufe 4   hohe Gefahr
  • Stufe 5   sehr hohe Gefahr

Nähere Infromationen finden Sie auf der Website des Landesbetriebes Forst Brandenburg.

Förderverein Freiwillige Feuerwehr Wilhelmshorst

Der Förderverein unterstüzt unsere Feuerwehr.

Warum gibt es diesen Verein und wer macht da mit?

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.